Home Aktuelles Anfahrt Impressum Download Fotos Newsletter Bücher Tina SiteMap Links AGB

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme unter

info@tinas-hundeschule.de
gesund@homoeotherapie.de

Fon: 0172-2483088

 

Hundeschule

 

dinolukaslogo1

 

Ausbildung - Training - Therapie - Tierpsychologie - klassische Homöopathie

 

 

Loben, spielen, streicheln oder ein kleiner Leckerbissen bedeuten für unsere Hunde Erfolg haben bzw. die Befriedigung ihrer Bedürfnisse nach Anerkennung, Zuneigung und Futter. Durch Wiederholung einer Handlung und wiederholte Bestätigung des gezeigten Verhaltens mittels Lob und Belohnung lernt der Hund die Bedeutung unserer Worte. Deshalb sollten wir lernen zu loben und zu belohnen. Seien Sie kreativ und finden Sie heraus was Ihr Hund besonders gerne mag. Manche Hunde lieben ein Spiel mehr wie ein Leckerchen, andere wiederum sind glücklich über ein verbales Lob.
Machen Sie ein freundliches Gesicht wenn Sie Ihren Hund loben und sprechen Sie mit freundlicher, möglichst hoher Stimme. Unsere Hunde sind wahre Meister im lesen der Körpersprache. Ein barsch gesprochenes “Fein gemacht” mit grimmigem Gesicht erkennt Ihr Hund nicht als Lob, im Gegenteil. Auch ein Lob mit normaler, monotoner Stimme erkennt ihr Hund nicht eindeutig als Lob.
Zeigen Sie Ihre Begeisterung und Freude deutlich, loben Sie ausgiebig. Gerade wenn der Hund eine neue Übung lernt ist es wichtig ihm deutlich zu zeigen das er alles richtig gemacht hat. Sprechen Sie ruhig einige Sekunden in Begeisterung aus und erzählen Sie Ihrem Hund wie toll er das gemacht hat. So kurz und prägnant unsere Hörzeichen sein sollten, damit der Hund sie versteht, so lang und ausgiebig sollten unsere Loblieder sein, wenn er alles richtig gemacht hat. Keine Sorge, Sie müssen nicht die nächsten 12 Jahre bei jeder Übung so ein TamTam veranstalten. Lob und Leckerchen werden nach und nach reduziert, je besser der Hund die Übungen beherrscht und je sicherer er weiß welche Handlung gewünscht ist. Wir am Anfang jedes mal gelobt und belohnt führ dies dazu, dass der Hund sehr schnell lernt die gewünschte Handlung mit dem benutzen Signal zu verknüpfen. Danach gehen wir dazu über nur noch ab und an, also variabel zu belohnen, dies führt dazu, dass das gelernte sich tief einprägt und die Erwartungshaltung aufrecht erhalten wird.
Ganz wichtig ist der Zeitpunkt zu dem die Belohnung und das Lob erfolgen sollten. Ein Hund verknüpft seine eben ausgeführte Handlunge nur mit dem was unmittelbar darauf folgt. Das bedeutet, dass ein Lob und eine Bestätigung unmittelbar erfolgen muss. Setzt sich der Hund z.B. auf das Hörzeichen Sitz erfolgt die Belohnung in dem Moment wo er Sitzt, das heißt innerhalb der nächsten Sekunde. Vergehen mehr als 2 Sekunden bringt der Hund das Lob nicht mehr in Verbindung mit dem befolgten Hörzeichen. Nur wenn das Lob und /oder die Belohnung sofort von Ihnen kommen verknüpft ihr Hund Hörzeichen / Sichtzeichen und sein Verhalten.
Loben Sie den Hund nur für ein erwünschtes Verhalten oder für eine richtig ausgeführte Übung.
Belohnen Sie anfangs jede Übung und jedes Verhalten, dass Ihr Hund richtig gemacht hat. Nach der Lernphase ist es nicht mehr notwendig den Hund jedes Mal zu belohnen. Stellen Sie das Belohnen aber nie ganz ein, damit Ihr Hund motiviert bleibt.
Regelmäßiges. üben führt dazu, das unsere Hunde bald die Übungen zuverlässig ausführen. So selbstverständlich, und automatisch wie Sie z.B. beim Autofahren an einer roten Ampel anhalten, so selbstverständlich wird es für Ihren Hund bald sein auf Ihre Hörzeichen / Sichtzeichen richtig zu reagieren.

 

Home
Hundeschule
Tierpsychologie
Kurse
Preise
Verhalten
Lernverhalten
Hören, Sehen, Riechen
Körpersprache
Richtig loben
Richtig spielen
Richtig korrigieren
Hörzeichen - Sichtzeichen
Hilfsmittel
Dominanz
Rangordnung
Tiersitting
Platzregeln

Home
Tierheilpraxis
Preise
Bezugsquellen
Was ist Homöopathie
Prinzip
Wirkungsweise
Inhaltsstoffe
Dosierung
Klarstellung
Tiergesundheit
Kastration - Hormonchip
Baden
Ernährung
Wurmbefall

 

Ich liebe was ich tue!

© Tinas-Hundeschule & Tierheilpraxis - Christine Stroop

Ich tue was ich liebe!